Fon +49 7051 938960 | poststelle@04131040.schule.bwl.de

Grundschule

An unserer Schule sind alle Nationalitäten willkommen. Wir achten auf ein friedliches Miteinander.

Uns ist ein gelungener Übergang vom Kindergarten zur Grundschule sehr wichtig. Deshalb besuchen unsere KooperationslehrerInnen wöchentlich die Kindergärten der Calwer Innenstadt. In enger Zusammenarbeit mit den ErzieherInnen fördern und beraten sie im Rahmen der regulären Kooperationsstunden, aber auch des Projekts „Das schulreife Kind“.

 

Der Start ins Schulleben beginnt für unsere ABC-Schützen mit einem Gottesdienst, sowie einem Festakt in der Schule. Die 2. Klassen lassen sich jedes Jahr aufs Neue Theater- und Musikstücke einfallen, um die neuen Erstklässler mit ihren Familien gebührend zu begrüßen. Anschließend gehen die Kinder mit ihren Klassenlehrer/innen zur 1. Schulstunde. Die Eltern werden in der Zeit bewirtet und können sich untereinander sowie mit der Schulleitung austauschen.

Kleine Klassen unterstützen den Start ins Schulleben und erleichtern das individuelle Lernen. Wir legen großen Wert auf Leseförderung in allen Klassen (sowohl durch Förderstunden, als auch integrativ im Unterricht). Durch die kleinen Klassen herrscht eine familiäre Atmosphäre an der Schule und fast jeder kennt jeden. Ein geregelter, rhythmisierter Schultag mit verlässlichen Öffnungs- und Schließzeiten hilft zusätzlich beim Einleben.

Für Sie als Eltern gibt es zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Kinder vor und nach den regulären Unterrichtszeiten in der Kernzeit betreuen zu lassen. Als Vorbereitung auf die weiterführende Schule findet ab Klasse 3 einmal wöchentlich Nachmittagsunterricht statt, mit dem Angebot über den Mittag in der Mensa zu essen. Die Wochenplanarbeit, welche das selbstständige Arbeiten fordert und fördert, sowie das schuleigene Methodenhaus bereiten die Schüler gut auf die Anforderungen der Sekundarstufe vor.

Um einzelne Kinder und Eltern zu entlasten und zu unterstützen, gibt es die Möglichkeit die Hausaufgabenbetreuung zu besuchen. Auch speziell ausgebildete BeratungslehrerInnen stehen für komplexere Fragen zur Verfügung.
Regelmäßig stehen gemeinsame Aktivitäten unterschiedlichster Art innerhalb der gesamten Grundschule auf dem Programm (von Gottesdiensten und Festen, über gemeinsames Basteln, Lesen, Singen und vieles mehr). Sie erfreuen sich großer Beliebtheit, stärken unsere Schulgemeinschaft und führen zu einem sehr guten Zusammenhalt unter den Schülern.

Mit drei Sportstunden pro Woche in jeder Klasse, unserem jährlich stattfindenden Grundschulsporttag (Handballtag) sowie den Bundesjugendspielen aber auch mit dem täglich stattfindenden Pausensport sind wir eine „bewegte Schule“ Schulobst.

Was sagen Eltern über uns?

„Als Calwerin und einst selbst Schülerin der jetzigen Erna Brehm Schule, war es für meinen Mann und mich klar, dass unsere Tochter auf diese Schule geht. Besonders gut gefällt uns, dass die Klassen nicht groß sind und dass die Lehrer allesamt sehr freundlich sind und auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen. Einige Lehrer aus meiner Schulzeit sind sogar noch da, was ich total schön finde. Die Aktivitäten in der Schule - sei es Schulfest, Projekttage oder Laternenlauf- werden immer liebevoll vorbereitet und mit Unterstützung der Eltern abgerundet. Auch unsere zweite Tochter wird in ein paar Jahren auf diese Schule gehen.“ -Alexandra Wacker (Elternbeiratsvorsitzende)

„Unsere Kinder fühlen sich an der Erna Brehm Schule richtig wohl. Es ist schön, dass hier jedes Kind für sich wahrgenommen und individuell gefördert wird.“ -Herr Ratz (Elternvertreter)

einleitung 01einleitung 02einleitung 03einleitung 04

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.